23.10.2017

Datensicherheit für das Internet der Dinge

 

Millionen von Webcams, Fernsehern, Druckern oder Maschinen verfügen heute schon über einen Internetanschluss. Aber nur wenige Hersteller kümmern sich um die Datensicherheit der Geräte. Das Internet of Things (IoT) gilt nach Ansicht vieler Experten als unsicher, die Privatsphäre der Nutzer ist nicht gewährleistet. Ohne großen Aufwand können Hacker mit speziellen Suchmaschinen die ungeschützten Geräte aufspüren und übernehmen. Von Michael Pickhardt, TDT AG

Quelle: IT-BUSINESS / SECURITY-INSIDER IT-Sicherheit Made in Germany

Mehr zum Beitrag finden Sie im untenstehenden PDF.

direktkontakt_

+49 176 / 129912-22, gumppenberg@wbpr.de

Dietrich von Gumppenberg

Krisen kennen keine Uhrzeit. Und in einer krisenhaften Situation sind ehrliche Ratgeber gefragt. Ratgeber, die sofort agieren und auch in schwierigsten Situationen bestehen können. Wir waren in den letzten 37 Jahren in vielen komplexen Krisenfällen im Einsatz.